Meine verschiedenen Ichs

Manchmal habe ich das Gefühl aus verschiedenen Ichs zu bestehen. Also keine unterschiedlichen Persönlichkeiten oder ähnliches, sondern einfach verschiedene Ichs. In mir ist ein Conny-Ich, ein Mama-Ich, ein Sozialpädagogin-Ich, ein Ehefrau-Ich, ein Blogger-Ich, ein Freunde-Ich und bestimmt auch noch ein paar mehr. Zwei davon würde ich euch gerne mal vorstellen, denn diese beiden haben sich das Wochenende geteilt.

Freitag Nachmittag hat das Mama-Ich das Bärchen von der KIta abgeholt, dort hatte sie einen kleinen Bock gehabt. Das Mama-Ich erklärte der Erzieherin, dass sich das Bärchen so in letzter Zeit die meiste Zeit auch zuhause verhält. Dann haben wir den Bärchenpapa abgeholt und das Bärchen zu meinen Eltern gebracht. Sie ist dann auch gleich mit ihrem Opa abgezogen, die Wau-Waus begrüßen und wir sind nach Hause, umziehen. Dann wurden wir abgeholt und sind zu einem kleinen Festival etwa eine Stunde entfernt gefahren. Hier begann dann das Conny-Ich die Führung zu übernehmen. Das Conny-Ich bin ich von früher. Ich gehe unglaublich gerne auf Konzerte, genieße dort die Musik und die Atmosphäre und auch ein bisschen den Alkohol. Mittlerweile eher Qualität als Quantität, man wird ja älter.

Weiterlesen

Unser Samstag in Bildern

Aufgrund von mangelnder Post zeig ich euch heute unseren Samstag in Bildern. Dieses Wochenende war etwas ganz besonderes für uns, wir hatten nämlich babyfrei. Da der Bärchenpapa uns Tickets für das Oi for you- Festival in Berlin gekauft hatte, haben wir schon vor einiger Zeit beschlossen, dass, wenn uns nichts dazwischen kommt, das Bärchen bei meinen Eltern bleiben wird. Und so kam es auch. Am Samstag brachten wir das Bärchen mittags zu meinen Eltern, inklusive des Essen mit schroftlicher Anleitung, etwas Sielzeug, Windeln und Zubehör und was ein Baby sonst noch so braucht. Meine Eltern überraschten uns gleich mit dem Autositz, den sie sich gerade nur für das Bärchen angeschafft haben. Und dann bekamen sie die Gewohnheiten des Bärchens und die „Pflegeanleitung“. Währenddessen bekam das Bärchen Mittag (Vollkornnudeln mit Brokkoli und Zucchini als Brei) und ich brachte sie noch zum Mittagsschlaf ins Bett. Und wir fuhren schweren Herzens los.

Weiterlesen