Ein halbes Jahr Babybärchen

Mein kleines Baby ist jetzt schon sechs Monate alt und unglaublich niedlich! In der Krippe fühlt er sich pudelwohl und auch so ist er ein richtiges Strahlekind. Er lacht jeden an und liebt es, mit Menschen in Kontakt zu treten, gerade mit Kindern. Hier seht ihr sein momentanes Lieblingsspielzeug:

DSC_0492

Weiterlesen

Das Bärchen – Immer wieder für Überraschungen gut!

Haha, diese Woche gab es beim Kinderarzt (Besuch anlässlich einer Impfung) eine Überraschung:

Das Bärchen ist zwei Zentimeter gewachsen! Bye bye Wachstumsstörung! Wir haben uns so sehr gefreut. Zwar muss sie immer noch zum Facharzt, aufgrund des fehlenden Sättigungsgefühls, aber ich bin deswegen jetzt schon viel entspannter. Und heute, als wir das Bärchen aus der Kita abholten, greift sie sich einen gelben Bus und sagt laut und deutlich Auto. Zum ersten Mal aus ihrem Mund gehört. Gestern waren wir auf einem Sportfest und ich musste viel Kraft aufbringen, um sie von der Hüpfburg herunter zu bekommen, als mir dann doch zu viele Kinder drauf waren und ich für die Unversehrtheit meiner Tochter nicht mehr garantieren konnte. Danach auf dem Spielplatz grinst sie mich an und läuft fünf Schritte ohne Festhalten auf mich zu. Momentan ist es gerade wieder sehr spannend. Eine neue Zeit der ersten Male. Plötzlich wirft sie Bälle relativ zielsicher (mit Vorliebe auf Kitty), sitzt auf dem Töpfchen und „liest“ Bücher vor, fängt an zu sprechen, erkundet neue Ecken, hat einen klaren eigenen Willen, spielt mit anderen Kindern und hat Vorlieben. Auf der anderen Seite wird es aber auch anstrengend. Sie hat  gerade eine große Bock-und Rebellenphase, die nicht immer leicht auszuhalten ist. Sie schlägt teilweise mit ihrem Kopf auf den Boden, wenn ihr etwas nicht passt. Tiere sind immer noch ihr EIn und Alles, es ist so niedlich, wie sie begeistert klatscht, lacht und strahlt, wenn ihr Tiere begegnen. Sie kennt da keine Angst, auch, wenn sie es nicht so toll findet, wenn der Welpe meiner Cousine ihr das Gesicht abschleckt. Aber sie lockt ihn trotzdem immer wieder an.

Weiterlesen

13 Monate…

Das Bärchen wird jetzt 13 Monate alt und ich bin ständig überrascht, was sie alles schon kann. Sie überrascht uns jederzeit mit einem neuen Wort oder einer neuen Fähigkeit. Und ein paar der Sachen möchte ich euch gerne sagen:

  • Sie sagt viel, meist blabbert sie einfach drauf los, aber einige Worte sind klar verständlich, wie Mama, Papa, Kitty, Oma, Opa, Wau Wau, da und ihr Name.
  • Meint sie nein schüttelt sie den Kopf, bei ja nickt sie.
  • Sie kann auch andere Gesten schon,wie: hochheben, Katze, weg, trinken, essen und Schaf. Sie setzt sie nur nicht immer passend ein.
  • Jedes Tier ist erstmal wau-wau.
  • Sehr sicher und schnell läuft sie am Tisch oder an unseren Händen herum.
  • Sie ist heute die breite Treppe bei meinen Großeltern hoch geklettert, allein und ohne Hilfe.
  • Sie trinkt aus einer Tasse ganz alleine.
  • Sie isst alles. Nicht immer auf, aber sie probiert erstmal alles.
  • Sie mag nicht mit dem Löffel essen. Sie wurde ja gefüttert und durfte alles was möglich war schon früh mit den Fingern essen und irgendwie hat sie noch kein Interesse für einen Löffel und dessen Benutzung entwickelt.
  • Sie liebt es Dinge ein- und auszuräumen.
  • Morgens und nach dem Mittagsschlaf findet man in ihrem Bettchen alles was ringsherum für sie zu greifen war, Plüschtiere vor allem, aber auch gerne mal frische Wäsche, die ich noch nicht in den Schrank geräumt habe.
  • Sobald Musik läuft schwingt sie die Hüften und wackelt mit dem Po.
  • Sie spielt unglaublich gerne im Sand, er schmeckt ihr aber nicht.
  • Wir haben ihren Autositz umgedreht, sie fährt jetzt vorwärts. Ich bin nicht begeistert, sie ist ruhiger.
  • Ebenso im Buggy. Wir haben einen anderen, nicht mehr den umgebauten Kinderwagen, der dann so schlecht ins Auto gepasst hat, sondern einen gegen eine Packung Pre-Milch getauscht. auch hier guckt sie nach vorne und ist davon begeistert. Hab ich damit vielleicht zu lange gewartet?
  • Sie wird in der Kita als „bestes Pferd im Stall“ bezeichnet. Weil sie dort so ruhig und wohlerzogen ist.
  • Sie liebt alle Tiere. Egal was, Hauptsache es bewegt sich und man kann es streicheln.
  • Wenn ich zuhause bin, hängt sie nur bei mir und weicht mir keine Sekunde von der Seite.
  • Sie trägt Größe 86. Unglaublich.

So, ein kleiner Überblick über mein kleines Kleinkind, das immer größer wird.