Jetzt fängt der Urlaub an

Und ich bin gespannt. In meinem Kopf sind ziemlich viele Fragen :

Wie schaffe ich es, das Bärchen trotz täglichem Frei ins Bett zu bekommen?

Ist es schlimm, dass ich noch fast gar nichts geplant habe?

Schaffe ich es den Kindern zwei schöne Wochen zu ermöglichen?

Wird mir das die ganze Zeit mit beiden Kindern zu viel?

Woher kommen plötzlich die Termine beim Kinderarzt und bei der Bank in meinem Kalender und das während des Urlaubes?

Wie entspannen sich Eltern im Urlaub mit Kleinkindern?

Oh nein, muss ich jetzt täglich kochen?

Meine beiden Bärchen gehen nun also zwei Wochen nicht in den Kindergarten und auch ich hab endlich Zeit, mal etwas Abstand zur Arbeit zu bekommen, was dringend notwendig ist. Aber gerade stell ich mir ziemlich viele Fragen und hoffe, dass ich das irgendwie gewuppt bekomme. Gerade das Schlafverhalten der Großen macht mir ein bisschen Sorgen, vor allem da das Wetter nicht dazu beiträgt, dass sie früher ins Bett geht. Morgens gegen sechs ist der Sohn wach, die Tochter schläft oft erst gegen 23:00 Uhr ein. Ohne Möglichkeit einer Pause könnten die nächsten Tage spannend werden.

Einen richtigen Urlaub zu machen, das war dieses Jahr einfach nicht drin, wichtiger ist es, die Fassade des Hauses zu reinigen und die Terrasse zu reparieren, damit wir sie endlich wieder nutzen können. Ein winziger Kurzurlaub bei Verwandten in Sachsen ist aber geplant und da es dort einen Freizeitpark für kleinere Kinder gibt, aber auch einen Pool im Garten, wird das sicherlich sehr schön.

Ansonsten hat sich das große Bärchen folgendes für den Urlaub gewünscht : mit ihrem Papa zelten, im See baden, Zug fahren bis zur Ostsee und da baden. Ach ja und ganz viel Spielen. Das sollte doch machbar sein. Ich möchte außerdem den Urlaub nutzen und mich mit Freunden verabreden, das fällt manchmal während des normalen Alltags unter den Tisch. Eine Freundin möchte gerne in den Wildpark, eine andere mit uns an den See, ein bisschen Kultur wäre auch schön und bei ihrer Cousine darf das Bärchen auch mal schlafen. Weiterhin ist sie zu zwei Kindergeburtstagen eingeladen, bei einem auch ich und ihr Bruder. Hmmm. Irgendwie klingt das jetzt doch ganz schön verplant und bestimmt habe ich auch einiges vergessen. Aber für die meisten Verabredungen gibt es noch keinen festgelegten Termin, das könnte sich noch zum Problem entwickeln. Und eigentlich wollte ich noch in den Rostocker Zoo und nach Rügen und Boot fahren und zur Indianershow.

Das alles dürfte interessant werden. Vor allem mit einem mittagsschlafenden Kleinkind.

Auf jeden Fall verspreche ich, euch auf dem Laufenden zu halten! Nebenbei werden wir eine Art Urlaubstagebuch führen, mit Fotos und Bildern und immer dem Schönsten am Tag, denn ich möchte, dass sich das Bärchen äußerst positiv an diesen Urlaub erinnert….♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s