Veröffentlicht in Wir denken...

Ich wünsche mir zum Muttertag

Alpaka mit Kind

Ein Alpaka. Nein, nicht wirklich, aber nur, weil wir nicht genug Platz haben. Diese beiden sind uns heute in einer Herde begegnet, einfach so am Straßenrand. Sind sie nicht hübsch?

Ich wünsche mir:

Mehr Rechte für Alleinerziehende . Auch Mithilfe des bundesweiten Ausbaus und Finanzierung von Unterstützungsangeboten, beispielsweise in Form von Mehrgenerationenhäusern, kostenloser Nachmittagsbetreuung und Hilfe im Alltag, vor allem im Krankheitsfall und bei ungünstigen Arbeitszeiten.

Weniger Stress unter Müttern. Vor allem weniger Vorurteile und Beurteilungen. Gerade in Bezug auf Erziehungsmethoden und finanzieller Stellung.

Apropos finanzieller Stellung: Bessere Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Neuorientierung.

Chefs denen ein Gelingen von Beruf und Familie auch mit Methoden über den Tellerrand hinaus wichtig ist. Nicht nur die gesetzlichen Mindestanforderungen und weil es sein muss, sondern, weil es ihnen wirklich wichtig ist. Miteinander Lösungen und Möglichkeiten finden.

Toleranz.

Respekt.

Verständnis.

Gleichberechtigung.

Und eine richtig coole Kaffeemaschine mit tausend Funktionen. Aber das ist nicht so wichtig, der Rest reicht mir auch erstmal.

Ich hoffe, dass ihr alle einen schönen sonnigen Sonntag hattet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s