#Familienmoment: Meine eigene kleine Ärztin

Bei der lieben Küstenmami geht es im heutigen Familienmoment um Essen, vor allem um Überraschungen mit Kindern beim Essen. Oder Überraschungen bei Kindern mit Essen. Ich hab momentan ja meine eigene kleine Krankenschwester. In der letzten Woche fing es nämlich an, nach dem Bärchen fühlte ich mich etwas krank. Dann etwas mehr. Am Wochenende ganz deutlich. Und am Montag auf Arbeit dann endgültig. Krank. Husten, Schnupfen, Halsweh, etwas Fieber, das übliche. Und da kommt dann das momentane Lieblingsspielzeug des Bärchens ins Spiel:

img_20170125_130836_burst_01

Weiterlesen

Ein bisschen Meckerei muss sein

Ach Mensch, seit meinem letzten Beitrag ist eine Woche vergangen. Irgendwie kommt momentan ständig etwas dazwischen oder nervt oder ich bin krank. Eigentlich bin ich nicht besonders wehleidig, da mir durchaus bewusst ist, dass es Millionen Menschen auf der Welt schlechter geht als mir. Also seht es mir nach, dass ich heute mal ein bisschen mecker und leide, wird dann auch länger nicht mehr vorkommen, okay? 🙂

Weiterlesen

Böser Husten (und Auslosung)

Das Bärchen hustet und die Mama kriegt gleich wieder die Krise und hat den Krankenhausaufenthalt im Januar noch sehr gut im Hinterkopf. Husten gleich Bronchitis gleich Lungenentzündung. Es ist jedes Mal präsent und deswegen blieb das Bärchen heute auch zu Hause. Ich bin nur 2,5 Stunden arbeiten gewesen. Es waren fürchterliche 2,5 Stunden mit furchtbaren Klassen, aber das ist eine andere Geschichte. Den Rest der Zeit war ich beim Bärchen. Ich habe mit ihr inhaliert, Zwiebeln gekocht und den Saft mit Honig versüßt, Obst geschnitten, Mittag gekocht und einen Kuchen gebacken. Außerdem noch Fieber gemessen, mit dem Bärchen gespielt, sie in Erkältungsbad planschen lassen, spazieren gegangen ohne sie anzustrengen, Bilder gemalt und bewundert. Und natürlich Tee gekocht, gekuschelt, Bücher angeschaut und Lieblingssendungen geschaut (vor allem die mit dem Schwein und mit ner Fee). Und jetzt bin ich ziemlich fertig. Nebenbei hab ich schließlich auch noch geputzt, aufgeräumt, Wäsche gewaschen und berufliche Telefonate geführt. Manche Tage sind einfach länger als andere.

Aber all das ist mir egal, solange das Bärchen fieberfrei bleibt und der Husten weggeht und sie nicht mehr belastet. Also wird morgen nochmal inhaliert, Zwiebelsud gekocht und sicherheitshalber Hustensaft gekauft. Mal schauen, ob wir am Montag über ein Wochenende voller geplanter Ausflüge oder über eine ruhige und gemütliche Zeit zu Hause schreiben. Beides wäre mir Recht.

So und nun noch die Gewinner, bei denen bald Maluna Mondschein einziehen darf, fair und sehr begeistert vom Bärchen gezogen. Bitte meldet euch doch so schnell wie möglich! (Facebook oder per Mail baerchenmama@gmx.net )

Endlich Wochenende?

Ja, das Fragezeichen ist dort ganz bewusst gesetzt, das mal nur so vorne weg. Diese Woche war anstrengend. Ich wollte so oft schreiben und saß dann abends vor meinem Laptop und war total antriebslos. Am Montag erreichte mich auf Arbeit der Anruf des Bärchenpapas, Bärchen hat Fieber. Sie war aber super gut drauf, also auf die Zähne geschoben und abends gab es dann ein bisschen Fiebersaft. Wusstet ihr, dass es den mit Erdbeergeschmack gibt? Ich mein: Medizin, die nach Erdbeeren schmeckt? Unglaublich.

Weiterlesen