Der dritte Geburtstag: Willkommen Peppa Pig

Mein Kind liebt ein Schwein, darüber habe ich schon öfter geschrieben. Tatsächlich ist Peppa Pig (In Deutschland Peppa Wutz) immer noch hoch im Kurs beim Bärchen. Sie schaut und malt es gerne und da ich Mottopartys liebe, war die Antwort auch schon klar, als ich das Bärchen nach einem Motto gefragt habe: also wurde der dritte Geburtstag zu einer Peppa Pig Party.

Besser gesagt waren es zwei Feiern, direkt am Geburtstag mit der Familie, einen Tag später mit Freunden und deren Kindern. So wurde es dem Bärchen auch nicht zu viel, sie hat aber die Aufmerksamkeit genossen. 🙂 Was auch sehr typisch für sie ist, da sie gerne mal im Mittelpunkt steht. Letztens hat sie sich mitten im Supermarkt hingestellt und der Käseverkäuferin ein Lied vorgesungen. Danach haben alle geklatscht und das Bärchen war sehr von sich selbst begeistert.

DSCN0359

Weiterlesen

Neues von Peppa Pig (enthält ein bisschen Werbung)

Ich habe ja bereits mal erwähnt, dass mein Kind ein ganz bestimmtes Schwein und dessen Familie sehr liebt. Und nein, es wird auch nicht weniger. Leider kann auch ich kaum an Peppa Produkten vorbei gehen, da man sehr selten etwas im Handel findet und sich dann immer so freut. Das ist unser Neuzugang:

DSC_0935

Dieser süße Rucksack darf uns dieses Wochenende dann das erste Mal begleiten. Ich hab ihn im absoluten Supersonderangebot gefunden, als wir die Woche unterwegs waren, um den Anzug für eine Hochzeit für den Bärchenpapa zu kaufen. Den Anzug haben wir aber auch bekommen. Der Rucksack hat mich aber mehr begeistert. 🙂

Weiterlesen

Das Bärchen liebt ein Schwein (und Gewinnerbekanntgabe)

Mein Kind liebt ein Schwein. Ja, ein ganz bestimmtes. Es quieckt sogar. Und es ist rosa. Aber es ist kein reales Schwein. Nein, es lebt zusammen mit seinen Eltern und seinem kleinen Bruder in einem Haus auf einem Berg. Sie trägt ein rotes Kleid und liebt es in Pfützen herum zu springen. Wer ein Kleinkind hat, weiß glaub ich mittlerweile von wem ich spreche: Peppa Pig, auf Deutsch Peppa Wutz!

Vor etwas über einem halben Jahr waren wir auf einem Bloggertreffen und in unserer Goodie-Bag war eine DVD von Peppa. Das Bärchen hatte vorher noch nie Interesse am Fernsehen gezeigt, der Sandmann war die einzige Sendung, für die sie kurz still saß und ein schöner Abschied vom Tag. Ja, das war vor Peppa. Einfach so schoben wir die DVD damals mal in den Player in Erwartung, das das Bärchen wie immer zwei Minuten hinsieht und sich dann sofort mit etwas anderem beschäftigt. Was waren wir dumm.

Ich weiß wirklich nicht, woran es liegt, aber das Bärchen verliebte sich sofort in das kleine Schweinchen, in ihren Bruder George, in Mama Wutz, in Papa Wutz, in Oma und Opa Wutz, in die Enten, die immer auftauchen, wenn gepicknickt wird, in Zoey Zebra, in Linus Löffel, einfach in alle. Eine Folge Peppa geht immer etwa fünf Minuten und meist werden ganz alltägliche Themen behandelt, wie der Aufbau eines Spielzeugschrankes, das neue Haustier Polly Piepmatz, ein Ausflug der Kindergartengruppe, krank sein, Geburtstag feiern, die Eltern auf Arbeit oder auch Streit zwischen Freunden. Peppas Freunde sind alles Tiere und sie machen immer je ihr typisches Geräusch bevor sie reden. Emely Elefant trompetet sehr laut. Eigentlich finde ich Peppa süß. Die Themen sind schön, es ist alles sehr kindgerecht gemacht, ohne peinlich oder doof zu sein. Das Problem ist, dass das Bärchen nur noch Peppa sehen will. Sobald das Wetter schlecht ist, rennt sie zum Fernseher und will Peppa sehen. Nichts anderes, nur Peppa. Natürlich machen wir den Fernseher nicht immer an, wenn sie es will, aber so zwanzig Minuten vor dem Schlafengehen hilft Fernsehen dem Bärchen runter zu kommen und sich zu beruhigen. Aber es darf nur Peppa sein. Mittlerweile können wir alle Folgen mitsprechen. Deswegen haben wir heute eine neue DVD gekauft:

DSC_0786

Weiterlesen