Neues Geschenk zur Schwangerschaft von glückskind

Die meisten von euch kennen die verschiedenen Anbieter und Drogeriemärkte, die zur Schwangerschaft oder zur Geburt eines Kindes ein Geschenk für die Mutter/ den Vater/ das Baby anbieten. Meist in Zusammenhang mit einem Newsletter oder ähnlichem. Einige möchte ich euch nach und nach vorstellen, denn ich finde es vorher sehr interessant zu wissen, was mich bei diesen Geschenken erwartet und ehrlich gesagt auch, ob es sich lohnt.

Jetzt habe ich mein kleines Bauchbaby beim Programm Glückskind von dm angemeldet, das Bärchen ist bereits angemeldet und hat auch immer ein Geschenk zum Geburtstag bekommen. Ich habe hier schon mal über das Programm und das Willkommensgeschenk zur Geburt geschrieben, als dm den Babybonus zu glückskind umgewandelt hat.

Jetzt ist das Ganze sehr einfach geworden, denn auf meinem Handy habe ich jetzt die App von glückskind, auf der regelmäßig die verschiedenen Gutscheine und auch Rabattcoupons zu sehen sind, die ich nur noch aktivieren (ein Klick) und dann an der Kasse vorzeigen muss. Das ist wirklich unglaublich praktisch und so einfach und umweltfreundlich, da ich keine Coupons mehr ausdrucken muss. Und die Coupons sind wirklich toll, nicht nur für das Willkommengeschenk zur Schwangerschaft oder das Geschenk zum dritten Geburtstag des Bärchen, nein auch 20% Gutscheine beispielsweise für Mamiprodukte oder Pflegesachen, das ist natürlich an das Alter des Kindes angepasst. Ab und zu gibt es auch Gratisprodukte, man muss nur auf das Ablaufdatum der Coupons achten. Hier könnt ihr euch anmelden und alles weitere erfahren. Geschenke zum Geburtstag gibt es für die Kids übrigens bis zum 12. Geburtstag, also auch etwas für ältere Kinder.

Weiterlesen

Auf der Babywelt Hamburg 2017

Ich hatte darüber geschrieben und wir waren dann auch am 24.02.2017 auf der Babywelt Messe in Hamburg. Wir, das heißt hier meine Freundin und ich. Wir sind morgens recht entspannt los, haben unterwegs gefrühstückt und sind dann irgendwie bei der Hamburger Messe angekommen, die wir erst mal in aller Ruhe umrundet haben, um einen guten Parkplatz zu finden. Uns war ja klar, dass wir auch dieses Mal wieder einiges einkaufen und mitnehmen würden und wollten das nicht ganz so weit schleppen. Letztendlich sind wir dann doch ins Parkhaus und da fing das Chaos dann an. Wir waren nämlich im Bauauto meiner Freundin unterwegs, ja, so einem kleinen Hundefänger und der zickte plötzlich im Parkhaus herum. Wir fanden natürlich erst auf der unzählbarsten Etage einen Parkplatz, aber bis wir diesen hatten war alles dabei: Stau, Rückwärtsfahren in der Einbahnstraße, wüste Beschimpfungen in Richtung anderer Autofahrer und das Nichtrichtig-Raufkommen auf die nächste Etage, inklusive meines denkwürdigen Ausrufes: „Wir werden alle sterben“. Selten hatte ich so eine Angst in einem Parkhaus, obwohl es in Berlin eines gibt, indem man nur in einem engen, sehr engen und sehr steilem Kreis nach oben fährt und nur betet, dass niemand vor einem stehen bleibt.

Auf jeden Fall hatten wir dann einen Parkplatz und machten uns auf den Weg, quatschend und sehr gut gelaunt, denn im Gegensatz zu Zuhause schien in Hamburg die Sonne und uns kamen um halb eins sogar schon einige Kinderwagen entgegen, die sichtbar von der Babywelt kamen. Ich würde die Messe niemals in nur 2,5 Stunden schaffen, niemals! Angekommen, durften wir ja dank Presseschild auch gleich rein, aber am Freitag war es auch nicht so voll, eigentlich gab es nirgendwo Schlangen, noch nicht einmal vor den Toiletten. Allerdings hab ich einige Muttis vor der Stillounge stillen sehen, vielleicht war es in diesem abgetrennten Bereich doch manchmal voll, aber ich hab natürlich nicht nachgesehen. Ein deutlicher Vorteil zum Samstag, denke ich. 🙂

Weiterlesen

Pizza vom Lieferservice und Duplo (Produkttest)

Heute war ich auf Weiterbildung, den ganzen Tag. Anstrengend, aber auch interessant. Dem Bärchen ging es heute Morgen nicht ganz so gut, also durfte sie zu Hause bleiben und hatte etwas Milchreis zum Mittag. Abends wollte ich eigentlich warm kochen, aber wie das manchmal ist, ich war kaputt und hatte keine Lust mehr, also bestellten wir Pizza. Da gibt es bei uns ein gutes Angebot für drei Pizzen auf einen Freitag, von der einen bleibt immer genug übrig für den nächsten Mittag/Abend! Super Sache.

Das Bärchen mag Pizza, wie wahrscheinlich jedes Kind. Vor allem aber mag sie selbstgemachte Pizza. Als wir ihr sagten, dass es heute Abend Pizza gibt, ging sie in ihr Zimmer und kam damit wieder:

Ihr kennt LEGO duplo, oder? Kurz: LEGO mit größeren Bausteinen/Figuren für kleinere Kinder und nicht allzu kompliziert. Die Altersempfehlung für die Pizzeria ist von zwei bis fünf Jahren, also perfekt für uns! Vielleicht ist euch aufgefallen, dass ich duplo bisher nie erwähnt habe, das kommt tatsächlich davon, dass die Pizzeria das erste Set von LEGO duplo ist, dass bei uns einziehen dufte, da wir es über mytest kostenlos testen und darüber berichten können.

Weiterlesen

So war die BABYWELT Berlin 2016

Am vergangenem Wochende war die BABYWELT, die große Baby- und Kleinkindmesse, in Berlin. Wir waren dieses Mal sogar zum Bloggerbrunch eingeladen und kamen natürlich erst einmal ne halbe Stunde zu spät.Ich war dementsprechend nervös. Nicht nur aufgrund des Zuspätkommens, in Hamburg war ich ja schon auf zwei Bloggertreffen, in Berlin noch nie und kannte die ortsansässigen Blogger dementsprechend nicht persönlich. Es war sehr nett. Das Essen war frisch und lecker, der Kaffee stark (und den brauchte ich nach der langen frühen Fahrt auch), die Gespräche anregend. Die liebe Clara Moring hat einen Workshop zum Thema Bilder für Blogs gegeben, der einfach lustig, lehrreich und bunt war! Ich konnte einige Erkenntnisse mitnehmen, das war wirklich großartig!

dsc_1477

Weiterlesen

Wir testen: Wagner BIG pizza

Testen ist doch einfach etwas wunderbares. Und wenn es dabei auch noch um Pizza geht, ist auch jeder in meiner Umgebung gerne dabei, Freunde, Bärchen und ihr Papa und natürlich auch meine Jugendlichen. Über trnd durften wir die BIG Pizza von Wagner testen, also wir konnten uns aussuchen welche Sorten (Für 20 Euro), legen das Geld aus und bekommen das dann gegen Kassenbonvorlage überwiesen.  Allein das entscheiden für bestimmte Sorten ist doch etwas schwer gewesen, denn es gibt: BBQ Chicken, Diavolo, Supreme, Hawai, Boston, X-Tra Cheese, Tuna, Western, Burger Style und Texas. Wir haben uns dann für folgende entschieden:

Weiterlesen

Die Gute-Nachtfee Maluna Mondschein verzaubert uns (mit Verlosung)

Vor einiger Zeit hat das Bärchen das hier auf ihrem Fensterbrett gefunden, als sie aufgewacht ist:

DSC_1244

Aber warum lagen diese unglaublich süßen Haarsticker dort? Tja, weil die Gute-Nachtfee Maluna Mondschein sie dort hingelegt hat, da das Bärchen ohne Meckern eingeschlafen ist und durchgeschlafen hat. Ist doch klar!

Weiterlesen

Produkttest: Töpfer KidsCare

Zunächst einmal muss ich mich entschuldigen. Ich komm momentan einfach nicht dazu, viel im Blog zu schreiben, da das Bärchen sehr fordernd ist. Tagsüber ja eh, aber Abends ist es momentan einfach nur anstrengend. Um 18:00 Uhr gibt es Abendessen, danach wird geduscht/gebadet/gewaschen. Dann geht es aufs Töpfchen, es wird eingecremt und das Sandmännchen oder Peppa Pig oder Wickie geguckt, schön bei Mama eingekuschelt auf der Couch. Dann geht es ins Bett, es gibt eine Geschichte oder ein Lied und dann wird noch eine kurze Hörspielgeschichte gehört. Danach ist sie momentan total verrückt. Ich liege dann mit dem Tablet vor ihrem Bett und sie redet, blubbert und macht sonstwas, bis sie endlich eingeschlafen ist und ich mich aus dem Zimmer schleichen kann. Das ist meistens zwischen 20:00 und 21:00 Uhr. Manchmal auch später. Ohne die Abendrituale klappt allerdings bei uns gar nichts. Ich genieße das Eincremen ja immer sehr, vor allem nach dem Gebrüll in der Dusche. Das war auch einer der Gründe, warum ich es ganz toll fand, als die Anfrage kam, die neuen KidsCare Produkte von Töpfer zu testen.

DSC_1182

Weiterlesen

Produkttest: Stuhlküche von Design Plüsch

Es gibt Anfragen für Produkttests, die kommen einfach wie gerufen. Diese gehörte dazu. Wir haben eine Spielküche gebraucht bekommen, diese steht bei uns draußen und wird dort auch fleißig bespielt. Auch sehr gerne mit Matsch. Im Sommer ist das toll. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass ich diese Küche annähernd so sauber bekomme, dass ich sie ins Kinderzimmer stellen kann und das Bärchen dann dort auch spielen kann, wenn es kälter ist. Dabei kocht sie doch so gerne und serviert Tee und Eis. Irgendwie ist drinnen auch gar nicht so wirklich Platz für eine Spielküche. Da ist doch eine platzsparende Stuhlküche ideal, oder?

DSC_1145

Die Stuhlküche funktioniert wie eine Husse, sie wird einfach über einen Stuhl gezogen und ist sofort bespielbar.

DSC_1147

Meine Tochter konnte kaum abwarten, bis die Küche aufgezogen war, sie schleppte sofort ihr Küchenzubehör an und fing an zu spielen.

DSC_1157

Die Herdplatten liegen gut auf dem Stuhlsitz auf und es passt einiges rauf. Der Stoff ist sehr fest genäht und auch detailgetreu.

Über der Herdfläche gibt es Schlaufen um Rührlöffel oder ähnliches anzubringen.

DSC_1153

Auch an den Seiten gibt es Taschen, um Küchenzubehör und Spiellebensmittel unterzubringen. Ich denke auch, dass die Seitentaschen auch noch mal ein farbliches Highlight an der Stuhlküche setzen.

Ein besonders Highlight für das Bärchen war der Backofen und die drehbaren Stoffknöpfe, mit denen man die Herdplatten „anschalten“ kann. Sie hat sehr oft an den Knöpfen gedreht 🙂 und den Backofen auf und zu gemacht.

Und als das Bärchen dann keine Lust mehr hatte zu spielen, haben wir die Küche einfach vom Stuhl genommen und wieder zusammengelegt. So klein wie ein Handtuch können wir es überall verstauen und auch überall mit hinnehmen. Definitiv kommt die Küche mit uns in den Urlaub und das Bärchen möchte es morgen auch mit zur Oma nehmen. Kein Problem, passt ja problemlos in den Kinderkoffer und einen Stuhl hat ja nun wirklich jeder zu Hause.

Kommen wir zum Fazit:

Die Stuhlküche von Design Plüsch ist extrem praktisch. Sie ist klein, leicht zu transportieren, überall einzusetzen, detailreich, farblich einfach wundervoll gestaltet, bietet interessante Spielmöglichkeiten und wird von meiner Tochter innig geliebt. Bei Amazon kostet sie 24,90 Euro und ist somit sehr preisgünstig und ein  tolles Geschenk oder Mitbringsel. Gerade für Kinder, die begeistert sind von Küchen-und Rollenspielen. Ich finde es auch schön, dass das Bärchen mit der Küche in ihrem Zimmer spielen kann, aber wenn ich selbst koche, wir die Küche auch einfach in der Küche aufziehen können, sodass meine Tochter mich nachahmen kann. Da ist es auch gut zu wissen, dass man die Stuhlküche per Hand waschen kann, wir kennen doch alle unsere Kinder und ihre fixen Ideen.

In meinen Augen also absolut empfehlenswert für jeden, der nicht so viel Platz im Kinderzimmer hat oder dessen Kinder auch im Urlaub nicht auf ihre Küche verzichten möchten. Vielen Dank, dass mir die Stuhlküche für den Test kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, das einzige, was uns fehlt, ist eine passende Tasche für den Transport, aber da werde ich mir schon noch was einfallen lassen. 🙂

Ein schokoladiger Produkttest: Original Beans

Ich bin mal ganz ehrlich: Produkttests sind schon was feines. Ja, ich teste gerne für euch (natürlich auch für mich) und nein, ich bekomme dafür kein Geld. Von der jeweiligen Firma gibt es das Testprodukt zugeschickt und ich schreibe meine ehrliche Meinung darüber, auch, wenn ich nicht begeistert bin. Das schreibe ich, weil ich für Transparenz und Offenheit bin. Und öfter bringen Produkttest auch schöne Gewinnspiele für euch oder tolle Anregungen für Geschenke und Selbstnutzer.

Heute soll es um die Schokolade von Original Beans gehen und ich kann nur sagen: Lecker. Ne, ganz ehrlich, müsst ihr probieren! Gleich noch mehr dazu, erstmal das Paket:

DSC_0987

Weiterlesen

Total verspätet aber trotzdem: Unser Wochenende: Hasen, Hochzeit und mehr

Ihr Lieben, eigentlich wollte ich diesen Bericht schon vor drei Tagen schreiben, aber Sonntag war ich zu fertig und die letzten beiden Tage wollte das Bärchen nicht vor 23:00 Uhr ins Bett. Keine Ahnung wieso, aber manchmal muss man da einfach durch. Ich zeige euch mal, wie wir das Wochenende so verbracht haben und lasse Bilder sprechen:

Weiterlesen