Und jetzt ist sie ein Eichhörnchen

Ich weiß, dass die Überschrift etwas komisch klingt, heute geht es um den Übergang des Bärchens von der Krippe zum Kindergarten. Denn seit Mittwoch ist sie im Kindergarten, in der Eichhörnchen-Gruppe. Ganz realistisch gesehen, sind das einfach nur andere Räume, genau gegenüber von der Krippe. Anstatt hinten links sind ihre Gruppenräume jetzt hinten rechts. Schon seit einigen Wochen ist sie immer mal wieder rüber in die andere Gruppe gegangen, hat dort gespielt und gebastelt. Trotzdem war es dann am Mittwoch sehr schwierig für sie. Schließlich waren es schon einige Veränderungen, unter anderem isst sie jetzt mit allen anderen Kindern im Speiseraum und hat ein ganz neues Fach für ihre Sachen. Apropos Sachen:

dscn0275

Weiterlesen

Unser Wochenende: Junggesellinnenabschied und MV-Tag

Dieses Wochenende war stressig, chaotisch und wunderschön. Am Freitag habe ich das Bärchen zu meiner Mama gebracht und dann kamen ein paar Mädels (bedeutend weniger als erwartet) und meine sehr gute Freundin,die am Samstag heiratet. (Süße, es wird eine ganz wundervolle Hochzeit werden!) Junggesellinnenschied. Kein typischer. Nichts verkaufen, nicht besoffen durch die Gegend ziehen. Einfach nur ein schöner Abend bei mir zuhause, mit einer kleinen netten Überraschung. Es kam eine Dame und hat uns nette Sachen vorgestellt, aus Rücksicht auf die grundlegende Thematik von Bärchenmama sage ich nur, dass sie definitiv kein Tupper vorgestellt hat. 🙂 Die anderen Mädels sind gegen Mitternacht los, aber die braut und ich haben noch ziemlich lange draußen gesessen, gequatscht und meine selbstgemachte Wassermelonenbowle getrunken. Es war herrlich.

Am nächsten Tag habe ich mir dann erstmal das Bärchen wieder geholt, diese hatte eine schöne Zeit bei ihren Großeltern, wie immer. Zuhause hatten wir ein ganz schönes Problem einen Parkplatz zu finden, denn die gesamte Innenstadt war gesperrt, da in unserer Stadt der MV-Tag stattgefunden hat, also alle möglichen Vereine, Ministerien und so weiter aus MV haben sich in unserer Stadt getroffen und unglaublich viele Stände aufgebaut. Irgendwann hatte ich dann endlich die Chance mein Auto abzustellen und es war auch nur zehn Minuten zu Fuß von meiner Haustür weg, allerdings gestaltete der Weg dorthin sich mit dem Bärchen etwas schwer, denn auf einer großen Wiese präsentierten sich die Kirchen MVs und dort stand nicht nur ein großes Zirkuszelt mit sehr vielen Mitmachangeboten, sondern auch ein kleines Trampolin. Das Bärchen liebte dieses Trampolin. Irgendwann hatten wir es nach Hause geschafft und dort wartete schon eine Freundin mit ihren Kindern auf uns. Wir gingen los. Auf einer anderen freien Fläche hat das DRK unglaubliches geleistet. Nur vom DRK gab es unglaublich viele Angebote und Mitmachaktionen. Sogar einen Clown, der unter anderem Luftballontiere gemacht und verschenkt hat, einen Fotoautomat, Kinderschminken, Stände für alle Projekte und Abteilungen des DRK (hier am interessantesten die Babysimulatoren), Spielgeräte, Basteltische, Zuckerwatte, eine Bühne, alles mögliche eben. Wir kamen gerade rechtzeitig zum Luftballonsteigenlassen als Zeichen für Kinderrechte:

DSC_0965

Weiterlesen

Das Bärchen liebt ein Schwein (und Gewinnerbekanntgabe)

Mein Kind liebt ein Schwein. Ja, ein ganz bestimmtes. Es quieckt sogar. Und es ist rosa. Aber es ist kein reales Schwein. Nein, es lebt zusammen mit seinen Eltern und seinem kleinen Bruder in einem Haus auf einem Berg. Sie trägt ein rotes Kleid und liebt es in Pfützen herum zu springen. Wer ein Kleinkind hat, weiß glaub ich mittlerweile von wem ich spreche: Peppa Pig, auf Deutsch Peppa Wutz!

Vor etwas über einem halben Jahr waren wir auf einem Bloggertreffen und in unserer Goodie-Bag war eine DVD von Peppa. Das Bärchen hatte vorher noch nie Interesse am Fernsehen gezeigt, der Sandmann war die einzige Sendung, für die sie kurz still saß und ein schöner Abschied vom Tag. Ja, das war vor Peppa. Einfach so schoben wir die DVD damals mal in den Player in Erwartung, das das Bärchen wie immer zwei Minuten hinsieht und sich dann sofort mit etwas anderem beschäftigt. Was waren wir dumm.

Ich weiß wirklich nicht, woran es liegt, aber das Bärchen verliebte sich sofort in das kleine Schweinchen, in ihren Bruder George, in Mama Wutz, in Papa Wutz, in Oma und Opa Wutz, in die Enten, die immer auftauchen, wenn gepicknickt wird, in Zoey Zebra, in Linus Löffel, einfach in alle. Eine Folge Peppa geht immer etwa fünf Minuten und meist werden ganz alltägliche Themen behandelt, wie der Aufbau eines Spielzeugschrankes, das neue Haustier Polly Piepmatz, ein Ausflug der Kindergartengruppe, krank sein, Geburtstag feiern, die Eltern auf Arbeit oder auch Streit zwischen Freunden. Peppas Freunde sind alles Tiere und sie machen immer je ihr typisches Geräusch bevor sie reden. Emely Elefant trompetet sehr laut. Eigentlich finde ich Peppa süß. Die Themen sind schön, es ist alles sehr kindgerecht gemacht, ohne peinlich oder doof zu sein. Das Problem ist, dass das Bärchen nur noch Peppa sehen will. Sobald das Wetter schlecht ist, rennt sie zum Fernseher und will Peppa sehen. Nichts anderes, nur Peppa. Natürlich machen wir den Fernseher nicht immer an, wenn sie es will, aber so zwanzig Minuten vor dem Schlafengehen hilft Fernsehen dem Bärchen runter zu kommen und sich zu beruhigen. Aber es darf nur Peppa sein. Mittlerweile können wir alle Folgen mitsprechen. Deswegen haben wir heute eine neue DVD gekauft:

DSC_0786

Weiterlesen

Wenn man ein Buch liest und sich in die Kindheit zurück versetzt fühlt

DSC_0620

Wir haben ein Buch von einer Bekannten geschenkt bekommen, einfach so. Dachte ich. Ich werde dann schon wissen warum. Okay.

Ich blätterte so in den Seiten herum und dachte plötzlich: Moment. Eine Zeichnung des Dorfes kam mir bekannt vor. Irgendwie auch die beschriebenen Personen aus dem Dorf. Und ganz bestimmt dieser Hund:

DSC_0623

Der kleine Süße ist Valle Müs, ein mir unbekannter stolzer Mischling, der eine wichtige Rolle im Buch spielt, aber den Neufundländer da kenne ich ganz genau :-). Dann werde ich euch mal ein paar Infos über das Buch geben, mal abgesehen davon, dass es in meinem Heimatdorf spielt.

Weiterlesen

Rückblick auf den Geburtstagsmarathon

Eine ganze Woche habe ich nichts geschrieben. Weil hier im Haushalt so viel zu tun war, weil ich mich viel um das momentan sehr anstrengende Bärchen kümmern musste, weil der Bärchenpapa etwas kränkelt, nichts machen kann und viel Aufmerksamkeit braucht. Vor allem aber, weil wir den Geburtstag des Bärchens doch etwas zu doll gefeiert haben, nämlich ganze drei Tage lang, mit sehr vielen Erwachsenen und Kindern. Warum? Wir haben eine große Familie, auch mit Kindern. Diese waren am Donnerstag entweder zum Brunch (zum Glück hatte meine Oma liebenswerterweise belegte Brötchen schmieren lassen und mitgebracht) oder zum Kaffee (mit Kindern) da. Am Freitag haben wir dann unsere Krabbelgruppe empfangen und am Samstag kamen unsere anderen Freunde mit Kindern zum Kaffee und abends dann die Pateneltern des Bärchens. Das war die Kurzfassung. Wer mehr wissen möchte, auch einen Blick auf unsere Deko werfen möchte und sehen will, dass das Bärchen mal wieder viel zu viel bekommen hat, der liest jetzt weiter. 🙂

2

Weiterlesen

Wir sind im Wichtelfieber

Ich bin ja ein riesiger Wichtelfan.Ich liebe es jemanden zu überraschen, schöne Sachen auszusuchen und zu hoffen, dass diese auch gefallen werden. Viele kennen Wichteln ja eher zu Weihnachten, bei uns war eine Zeit auch Schrottwichteln sehr beliebt, also etwas, das man zuhause hat, aber nicht mehr nutzt ganz toll einpacken und dann wird darum gewürfelt. Im vergangenem Jahr haben wir in der Krabbelgruppe gewichtelt und auch in einem Fachbereich, beide Male habe ich schöne Sachen bekommen und jedes Mal waren die Regeln anders. Aber nur Weihnachten wichteln reicht mir nicht aus, ich möchte öfter! Vor kurzem habe ich mich bei Mamikreisel (Internetseite zum Verkaufen und Kaufen von Kinderkleidung mit Forum) angemeldet, hauptsächlich um Sachen für das Bärchen zu kaufen und da bin ich dann auf diverse Wichtelgruppen gestoßen. Jede Gruppe hat eigene Regeln und läuft anders ab und als Neuling ist es nicht immer einfach, mitmachen zu dürfen. Im Vorfeld gab es wohl einige schwarze Schafe, die dann die Pakete nicht geschickt haben, aber selber eins erhalten haben. Das ist ja auch doof. Ich stell euch mal ein paar Wichtelpakete vor und erkläre, wie die Runden ablaufen, in denen ich mitmische. 🙂

DSC_0451

Weiterlesen

Lust auf eine Verlosung?

Diese Woche war anstrengend. Die nächste wird es auch. aber am ersten Februar gehe ich zur Reha und das Bärchen kommt mit. Drei Wochen weg, passt natürlich eigentlich überhaupt nicht, da wir mit dem Haus und dem Ende Februar anstehendem Umzug genug zu tun hätten, aber was soll ich machen. Ich hoffe nur, dass das Bärchen dort gut in den Kindergarten integriert wird. Ich hab einige Bedenken, aber was soll ich machen. Es ist alles nicht so einfach. Da wir nun schon anfangen zu packen, sowohl für die Reha als auch für den Umzug, habe ich euch ein schönes Paket zusammengestellt, mit dem ich einfach jemanden glücklich machen will.

DSCF8589

Bis auf die Proben von Ecover habe ich alle Produkte selber gekauft, auch die Gute Schokolade, über die ich hier schon berichtet habe. Ich finde es ist eine gute Wohlfühlmischung. Man könnte auch vieles gleichzeitig nutzen: Die Mama liegt mit einem schönem Sprudelbad in der Wanne, erstrahlt unter der Schoko Maske und isst die Gute Schokolade, während die Kinder die goki Puzzle austesten und der Mann mit Ecover sauber macht. Oder andersherum natürlich. 🙂

Wer gerne der Adressat dieses schönen Paketes sein möchte, darf sein Glück versuchen, am Donnerstag, dem 28.01.2016 um 20:00 Uhr wird ausgelost, damit das Paket noch vor meiner Reha verschickt werden kann, der glückliche Gewinner wird per Mail informiert und hat 24 Stunden Zeit sich zu melden, ansonsten wird neu ausgelost. Alles läuft wie immer fair und ehrlich ab, hier kommen die Teilnahmebedingungen:

  1. Du solltest aus Deutschland kommen und entweder meinen Blog aboniert haben oder mir bei Facebook folgen.
  2. Schreibt hier auf dem Blog einen Kommentar und sagt mir, warum ihr oder jemand anderes das Paket verdient habt.
  3. Wer das Gewinnspiel bei Facebook öffentlich teilt oder mir bei Brigitte Mom  ein Herz schenkt (bitte Nummer angeben) bekommt ein Extralos.

Ich wünsche euch allen viel Glück!

Postrückblick der letzten Wochen des vergangenen Jahres

Eigentlich wäre ja gestern Zeit für einen Postrückblick gewesen, allerdings haben wir momentan öfter mal Probleme damit, dass das Bärchen einschläft und gestern war ich einfach etwas sehr gestresst und gereizt und da hätte das keinen Sinn gemacht. Heute war ich wieder arbeiten, alles toll und ich durfte noch ein paar Überstunden von 2015 abbummeln.Dann war ich mit dem Bärchen das erste Mal bem Frisör, es war total easy. Ich hatte einfach Angst davor, ihr die Haare selbst zu schneiden, denn schon das Nägel schneiden bringt mich regelmäßig ins Schwitzen und da hab ich dann einfach Angst etwas zu versauen, wenn sie sich plötzlich dreht oder so. Und besser hab ich drei Euro noch nie investiert, für diesen Preis durfte das Bärchen auf den Kinderstuhl, bekam einen süßen Umhang mit Hunden und Katzen um und trägt nun einen süßen Bob, mit dem ihr Haar gleich viel fülliger aussieht! Sie hat super mitgemacht und konnte sich an den großen Spiegeln gar nicht satt sehen. Es war toll! Die erste Strähne, die fiel habe ich gleich eingetütet, die Frisörin hat das lächelnd beobachtet, kommt wohl öfter vor. 🙂

Dann kommen wir jetzt mal zum eigentlichen Grund des Posts, ich habe nämlich über die Weihnachtstage einige Dinge bei Gewinnspielen gewonnen und möchte euch diese gerne mal vorstellen:

DSCF8587

Weiterlesen

Auch wenn der Baum noch steht: Weihnachten ist vorbei.

So, das war es dann dieses Jahr mit Weihnachten und bald auch mit diesem Jahr. Einen Jahresrückblick gibt es die Tage noch, jetzt möchte ich euch, während das Bärchen gerade ihrer Püppi vom heutigem Tag erzählt, noch kurz von unserem Weihnachten berichten. Das letzte in einer Mietswohnung. Zum Glück. Der Heiligabend begann für mich sehr stressig, natürlich hatte ich das Geschenke einpacken bis zur letzten Minute aufgeschoben, wie ich es immer mache. Meine Bachelorarbeit ist innerhalb von 48 Stunden geschrieben worden, ob ich in dieser Zeit geschlafen habe, weiß ich nicht mehr, der gesamte Zeitraum ist wie ein schwarzes Loch für mich. Nachdem ich dann morgens um acht, nach drei Stunden voller Geschenkpapier und Schleifen endlich alle sortiert und die für das Bärchen und den Bärchenpapa unter den Weihnachtsbaum gelegt hatte, verlangte das Bärchen auch schon nach einem Frühstück. Sie ließen die eingepackten Geschenke allerdings kalt.

1

Weiterlesen

Auslosung und eine Verlosung für die ganz Kleinen

Ihr seid echt die Besten! Danke für all eure Kommentare und Umarmungen, ich fühl mich schon viel besser und da habt ihr einen großen Anteil dran, tausend Dank, dass ihr für mich da seid, das hätte ich nie erwartet, als ich mit dem Bloggen begann. Und auch, wenn ich die meisten von euch nicht persönlich kenne, tut es mir unglaublich gut, mit euch allen Kontakt zu haben, danke, danke!

So, genug bedankt, jetzt kommen wir zur Auslosung des BRIO Gewinnspieles.  Das BRIO Fun Park Playset gewonnen hat:

Weiterlesen